Verspätet? Storniert? Überbucht? Hol dir dein Geld zurück

Die Koffer sind gepackt, du stehst am Flughafen mit deinem Reisepass in der Hand und dann… VERSPÄTET. STORNIERT. ÜBERBUCHT.

Doch es gibt auch gute Nachrichten, denn mit unseren Tipps könntest du dir dein Geld von der Fluggesellschaft zurückholen. Wir haben alle verfügbaren Informationen über Entschädigungen durchgesehen und eine übersichtliche Infografik zusammengestellt, die dir zeigt, was dir wann zusteht.

Flight-Cancellation---DE (004)

 

Es gibt zwei Möglichkeiten, eine Entschädigung durch die Fluggesellschaft einzufordern: Du kannst dich entweder selbst darum kümmern oder jemanden damit beauftragen. Die meisten Dienstleister arbeiten dabei auf Kommissionsbasis, wobei dir nur Kosten entstehen, wenn sie erfolgreich sind. Wenn du eine Entschädigung erhältst, werden sie dir meistens eine Gebühr plus einen Anteil an deiner Entschädigung berechnen. Stell selbst eine Forderung bei der Fluggesellschaft oder, wenn du das Ganze lieber jemand anderem überlässt, wirf einen Blick auf FairPlane, refund.me oder Flug-Verspätet.de.

Umbuchen oder nicht umbuchen?
Manchmal verpassen Passagiere ihren Flug – deshalb nehmen Fluggesellschaften Überbuchungen vor, um leere Sitze im Flugzeug zu vermeiden. Dummerweise sind manchmal alle pünktlich am Gate. Wenn das der Fall ist, werden Passagiere auf einen späteren Flug umgebucht. Bevor die Fluggesellschaft beginnt, Leute umzubuchen, wird in der Regel gefragt, ob es dafür Freiwillige gibt. Bedenke die folgenden Punkte, bevor du dich freiwillig umbuchen lässt:

• Manchmal ist die Entschädigung für eine unfreiwillige Umbuchung besser als die für eine freiwillige.
• Was passiert, wenn der Alternativflug, der dir angeboten wird, auch schon voll ist?
• Werden Unterkunft und andere Kosten übernommen, falls du einen Flug am nächsten Tag nehmen musst?
• Erkundige dich, ob die Entschädigung direkt ausbezahlt wird, und ob du bestimmte Dokumente benötigst, um sie einzufordern. Frag auch, ob es irgendwelche Beschränkungen gibt.

Ausnahmeregelungen
Im Falle „außergewöhnlicher Umstände“ steht dir keine Entschädigung zu. Glücklicherweise sind Vorkommnisse wie Krieg, politische Aufstände und Naturkatastrophen eher selten. Andere Ausnahmeregelungen können gelten, wenn du zwei Wochen vor Abflug über die Stornierung informiert wurdest oder wenn dir ein Alternativflug für dieselbe Strecke mit einem ähnlichen Zeitplan angeboten wurde (Abflug weniger als 2 Stunden vor dem ursprünglich geplanten Termin und Ankunft weniger als 4 Stunden nach dem ursprünglich geplanten Termin). Allerdings steht dir entweder eine vollständige Rückzahlung (bzw. eine Rückzahlung für den Teil der Reise, den du noch nicht genutzt hast), eine alternative Beförderungsoption zu deinem Endziel bei erstmöglicher Gelegenheit oder eine Umbuchung auf einen späteren Zeitpunkt deiner Wahl zu.

Du sitzt im Flugzeug fest
Stundenlang auf der Rollbahn festzusitzen ist auch nicht gerade angenehm. Zum Glück gibt es sowohl in der EU wie auch in den USA Höchstgrenzen, die festlegen, wie lange du ohne Essen, Wasser und Toiletten verbringen musst und wie lange man dich im Flugzeug sitzen lassen kann.

EU
In der EU kannst du Klimatisierung, Toilettennutzung und Wasser verlangen, wenn dein Flieger länger als 1 Stunde auf der Rollbahn steht. Falls es mehr als 5 Stunden sind, kannst du verlangen, das Flugzeug verlassen zu dürfen. Es gelten die Entschädigungsregelungen für Verspätungen.

USA
Für internationale Flüge gilt eine Höchstgrenze von vier Stunden auf der Startbahn, für Inlandsflüge liegt diese Grenze bei drei Stunden. Eine Ausnahme dieser Regelungen tritt dann ein, wenn das Flugzeug aus Sicherheitsgründen nicht zum Gate fahren kann (dasselbe gilt in der EU). Fluggesellschaften müssen allerdings nach zwei Stunden Essen und Wasser sowie funktionierende Toiletten und medizinische Versorgung bereitstellen, sofern diese benötigt wird.

Reiseversicherung und Kreditkarten
Eventuell bist du über deine Reiseversicherung und/oder Kreditkarten abgedeckt. Viele Kartenanbieter haben Programme, durch die du möglicherweise abgesichert bist. Erkundige dich auf jeden Fall bei deinem Kartenanbieter und bei deiner Reiseversicherung, bevor du einen Flug buchst!

Meine Flüge waren Teil einer Pauschalreise 
Du bist im Rahmen der Regulierung aus dem Jahr 1990 für Probleme mit Pauschalreisen abgesichert (falls du in der EU bist). Im Prinzip heißt das, dass dir folgende Möglichkeiten offenstehen, falls dein Urlaub storniert wird:

• Du kannst einen Alternativurlaub mit vergleichbarem oder höherem Standard akzeptieren
• Du kannst einen Alternativurlaub mit geringerem Standard akzeptieren und den Kostenunterschied einfordern
• Du kannst den Urlaub stornieren und dein Geld zurückerhalten

Wirf einen Blick auf die Rubrik „News und Tipps“ im momondo-Blog, um noch mehr Tipps von unseren Reiseexperten zu erhalten.