Karneval Weltweit

Fastnacht, Fasching, Karneval – die fünfte Jahreszeit hat viele Namen. Rosenmontagsumzüge schön und gut – nur ist‘s in der Karnevalszeit immer so kalt in Österreich. Deshalb haben wir Flugziele zusammengesucht, wo du im Urlaub Karneval feiern kannst. Also lass‘ deiner Kreativität bei der Kostümgestaltung freien Lauf und genieße Karneval frostfrei.

Hauptfoto: Karneval in Rio, von Paula Abrahao

Karneval in Brasilien

Foto: flickr.com/Leandro Neumann Ciuffo

Foto: flickr.com/Leandro Neumann Ciuffo

Klar, zu Karneval in der Sonne fällt einem als erstes Rio ein. Für den berühmtesten Straßenkarneval der Welt fliegen schließlich jedes Jahr Besucher aus aller Welt ein. Die Preise sind allerdings hoch, und wenn du nicht schon Monate im Voraus gebucht hast, ist es schwierig, einen billigen Flug nach Rio zu finden. Zum Glück hat Brasilien noch mehr zum Thema Karnevalshochburgen zu bieten.

Nicht ganz so Samba-lastig und organisiert, aber mindestens so ausgelassen geht es bei den Karnevalsparaden in Salvador de Bahia zu. Dem Guinnessbuch der Rekorde zufolge ist der Karneval von Salvador der größte Straßenkarneval der Welt. Die Paraderouten sind insgesamt knapp 20 Kilometer lang, die Musik reicht von Samba über Reggae zu afrikanischen Trommelrhythmen und das Motto lautet Mitfeiern.

Mardi Gras in New Orleans

Mardi Gras ist ein Überbleibsel aus der französischen Kolonialzeit und untrennbar mit der Stadt am Mississippi verbunden. Der “Fette Dienstag” ist mit neun Paraden der Höhepunkt des Karnevals in New Orleans. Offiziell beginnt der Karneval am 6. Januar, doch die meisten Umzüge und Partys finden in den letzten fünf Tage vor Beginn der Fastenzeit statt. Im French Quarter, besonders auf der Bourbon Street, kannst du fantasievolle wie textilarme Kostüme bei den vielen Straßenparaden bestaunen. Überall begegnen dir die Mardi Gras-Farben Lila, Grün und Gold – von den Perlen, die von den Paradewagen geworfen werden, bis zur Glasur des King Cake, der traditionell zum Mardi Gras gereicht wird.

Karneval auf den Kanarischen Inseln

Hast du schon mal eine Sardine beerdigt? Wenn du dich für den kanarischen Karneval entscheidest, wirst du diese Frage bald mit „ja“ beantworten können. Auf Fuerteventura, Gran Canaria, Lanzarote und Teneriffa wird Karneval überall ausgiebig gefeiert. Der Karneval in Santa Cruz de Tenerife gilt dabei als europäisches Pendant zum Karneval in Rio – selbst was die Größe angeht. Wenn du also brasilianisch feiern willst, dich aber vor dem langen Flug nach Brasilien scheust, ist Teneriffa eine gute Alternative. Die dreiwöchigen Festivitäten erreichen mit Umzügen am Faschingsdienstag ihren Höhepunkt. Abends wird eine Sardine aus Pappmaché durch Santa Cruz (und viele andere kanarische Orte) getragen und schließlich verbrannt, um das Ende des Karnevals zu symbolisieren.

Auf der kleineren Kanareninsel La Palma gibt es eine ähnliche Karnevalstradition. Auch hier wartet am Ende die Beerdigung der Sardine auf dich, doch davor musst du dich am Rosenmontag auf eine Puderschlacht gefasst machen. Der Brauch stammt aus dem 19. Jahrhundert, wo statt Puder Mehl als Symbol für Reichtum geworfen wurde.

Karneval in Venedig

Ganz anders geht es beim Karneval in Venedig zu. Geheimnisvolle Masken und aufwendige Kostüme sind überall auf dem Markusplatz und den Gassen der Lagunenstadt zu sehen. Die Stimmung ist ruhig, fast melancholisch, und du erlebst den venezianischen Karneval am besten, indem du umherwandelst und die fantastischen Kostüme ansiehst. Abends finden prunkvolle Maskenbälle in privaten Palästen und Hotels statt. Ohne Einladung bleiben dir die Türen aber meistens verschlossen, du kannst aber bei vielen Reiseveranstaltern Hotelpakete buchen, die eine Einladung zum Hotelball enthalten. Wenn dir die venezianischen Maskenbälle noch nicht kultiviert genug sind, gibt es nur ein Karnevalsziel für dich: Wien.

Opernball in Wien

Stimmt, Wien am Donnerstag vor Aschermittwoch ist selten frostfrei. Für den Opernball in der Wiener Staatsoper kann dir das allerdings egal sein. Für die Tickets musst du etwas tiefer in die Tasche greifen, dafür ist der Opernball ein Erlebnis und die Flüge nach Wien sind billig. Um die Verkleidung brauchst du dir auch keine Gedanken zu machen – große Abendgarderobe ist angesagt. Neben dem Opernball finden im Wiener Fasching über 300 weitere Bälle statt.