So bekommst du die beste Reiseversicherung für deinen nächsten Trip

Die beste Reiseversicherung finden ist nicht leucht – und niemand hofft, seine Reiseversicherung jemals in Anspruch nehmen zu müssen. Aber im unwahrscheinlichen Fall, dass unterwegs ein Notfall eintritt, sich deine Reisepläne unerwartet ändern oder einfach nicht alles hundertprozentig glatt läuft, kann dir eine solche Versicherung eine Menge Kopfzerbrechen ersparen. Außerdem sparst du durch den Abschluss der für dich besten Reiseversicherung Zeit und Geld, falls unvorhersehbare Dinge passieren – von Krankheitsfällen über Diebstahl bis hin zu verspäteten Flügen und Hotelstornierungen.

Es gibt hunderte von Optionen, und obwohl es keine richtige oder falsche Methode für die Auswahl deines idealen Reiseversicherungspakets gibt, solltest du dir der Unterschiede bezüglich Art, Preis und Abdeckung bewusst sein. Um dir das Leben zu erleichtern und einen komplett sorgenfreien nächsten Urlaub zu ermöglichen, haben wir die wichtigsten Kriterien eines soliden Versicherungsplans zusammengefasst.

Was ist eine Reiseversicherung?

Ein Kletterer hängt an einem großen Felsbrocken hoch über Südkalifornien

Ein Kletterer hängt an einem großen Felsbrocken hoch über Südkalifornien

Eine einfache Online-Suche nach „Reiseversicherung“ liefert dir eine wahre Flut von Ergebnissen, ganz zu schweigen von unzähligen unbeantworteten Fragen. Der wichtigste Fakt zuerst: Eine Reiseversicherung ist kein Ersatz für deine heimische Krankenversicherung, sondern schützt dich nur, wenn sich im Ausland ein Unfall oder ein anderer Notfall ereignet.

Was deckt sie ab?

Das hängt vom spezifischen Versicherungsplan ab, den du kaufst. Oft deckt die Reiseversicherung die Kosten für Flugtickets, verlorene Gegenstände, medizinische Notfälle sowie andere Kosten vollständig oder teilweise ab. Als nächstes schlüsseln wir für dich auf, was durch die verschiedenen Arten von Versicherungen abgedeckt wird.

Wie viel sollte sie kosten?

Eine umfassende Police kostet für gewöhnlich etwa 4 bis 8 % der gesamten Reisekosten. Eine gute Daumenregel ist es, die Kosten deiner nicht erstattungsfähigen Käufe (einschließlich Flug, Hotel, Mietwagen, Schiffsreise und aller anderen Ausgaben, die du versichern möchtest) zu addieren und mit 5 % zu multiplizieren. So erhältst du eine grobe Schätzung der Kosten, die auf dich zukommen.

Macht eine Reiseversicherung für dich Sinn?

Die beste Reiseversicherung gibt dir Sicherheit, um den Wanderurlaub richtig genießen zu können

Eine Gruppe junger Wanderer genießt den Sonnenuntergang, bevor das Zelt für die Nacht aufgeschlagen wird

Allgemein gesagt: Wenn dich deine Reise weit in die Ferne führt, teuer ist und/oder mehr als zwei Wochen dauert, ist die Anschaffung einer Reiseversicherung sinnvoll. Jemand aus Großbritannien, der beispielsweise übers Wochenende nach Dublin fährt, also an ein relativ nahes und vertrautes Reiseziel, könnte auf eine Reiseversicherung verzichten. Wenn er allerdings eine dreiwöchige Trekking-Tour durch Südamerika plant, wäre er mit einer Versicherung außerordentlich gut beraten.

Für diejenigen, die mit Kindern reisen, gibt es eine gute Nachricht: Die meisten Gesellschaften versichern unterhaltsberechtigte Kinder kostenlos mit. Im Rahmen einer Familienpolice erhalten Kinder dieselbe Deckung wie ihre Eltern, solange sie den ganzen Urlaub über gemeinsam mit ihren Eltern reisen und nicht vollzeitbeschäftigt sind (falls sie alt genug sind, um zu arbeiten). Kinder, die hingegen allein eine Reise antreten, zum Beispiel mit ihrer Schulklasse, benötigen eine eigene, separate Versicherung.

Senioren über 65 Jahren zahlen häufig höhere Beiträge, aber glücklicherweise gibt es viele erschwingliche Versicherungsangebote, die speziell auf Seniorenreisen zugeschnitten sind. Für Rentner, die zweimal oder häufiger pro Jahr verreisen möchten, bietet sich eine Police für mehrere Reisen an, die oft deutlich günstiger ist.

Obwohl eine Versicherung nicht für jeden Reisenden und jede Art von Reise notwendig ist, solltest du dir ein paar Fragen stellen, um herauszufinden, ob du dich mit einem Rundumschutz besser fühlen würdest oder risikofreudig genug bist, darauf zu verzichten.

  • Wohin verreist du und für wie lang? (Geht es um einen kurzen Städtetrip am Wochenende oder um eine einmonatige Reise an ein unbekanntes Ziel?)
  • Wie hoch sind die gesamten nicht erstattungsfähigen Kosten deiner Reise? (einschließlich Flügen, Hotel, Mietwagen, Schiffsreisen usw.)
  • Bis zu welcher Geldsumme wäre ein Verlust für dich verschmerzbar, falls etwas schiefläuft?
  • Welchen Arten von Aktivitäten wirst du nachgehen? (Wirst du eher Schaufensterbummel und Café-Hopping machen oder stehen Trekking und Drachenfliegen auf deiner Liste?)
  • Was brauchst du, um sorgenfrei zu sein? (Wirst du dir Gedanken machen, wenn du keine Reiseversicherung kaufst, oder kommst du auch guten Gewissens ohne aus?)

Wie findest du die beste Reiseversicherung?

Du findest die beste Reiseversicherung, indem du analysierst, welche Police am besten für deine individuellen Anforderungen geeignet ist. Hier sind ein paar Beispiele für die Optionen, mit denen du dich auseinandersetzen solltest:

  • Umfassend – Dies ist die All-Inclusive-Variante mit Rückerstattung für Stornierungen, Unterbrechungen, verspätete oder verpasste Anschlussflüge, Diebstähle, abhanden gekommenes oder beschädigtes Gepäck und medizinische Notfallversorgung bis zum festgelegten Grenzbetrag. Diese Option ist wahrscheinlich die beste Reiseversicherung, wenn du die Flexibilität brauchst, deine Reise aus verschiedenen Gründen stornieren zu können, oder die an einer zusätzlichen Deckung für Dinge wie Extremsportarten, Gebühren für Haustiere und sogar Mietwagengebühren interessiert bist.
  • Reisekrankenversicherung – Für diejenigen, die nur medizinische Kosten abdecken möchten. Dazu zählt die Rückerstattung von Arztrechnungen und Kosten im Zusammenhang mit einer Reiseunterbrechung, falls du aufgrund eines medizinischen Notfalls im Krankenhaus landest oder die Rückreise antreten musst. Außerdem enthalten ist ein Rund-um-die-Uhr-Notfallservice, falls du Hilfe beim Finden eines geeigneten Arztes brauchst, sowie die Übernahme der Kosten für eine Notfallevakuierung, falls du transportiert werden musst. Einige Versicherungen decken auch Zahnarztkosten ab, falls du zum Beispiel bei einem Unfall einen Zahnschaden erleidest.
Ein Snowboarder verliert bei der Abfahrt auf einer Eispiste das Gleichgewicht

Ein Snowboarder verliert bei der Abfahrt auf einer Eispiste das Gleichgewicht

  • Medizinische Evakuierung – Solche Policen bieten keine vollständige Deckung für medizinische Kosten, sondern nur für Krankenwagen und andere Transportmittel, falls sich ein Notfall ereignet, aufgrund dessen du in ein Krankenhaus oder an einen anderen Ort überführt werden musst.
  • Unfall mit Todesfolge – Nicht mit einer Lebensversicherung zu verwechseln, deckt diese Option den Verlust von Gliedmaßen oder Todesfälle auf Reisen ab. Normalerweise wird sie als Ergänzung zu einer umfassenden Police gekauft.
  • Gruppe – Wenn du mit Freunden oder Familie in einer Gruppe von 10 oder mehr Personen verreist, bietet sich eine Gruppenreiseversicherung an, um sicherzustellen, dass jeder Reiseteilnehmer unterwegs geschützt ist.

Grundlagen einer guten Versicherungspolice

Freunde liefern sich in der Wüste ein heißes Quad-Rennen

Freunde liefern sich in der Wüste ein heißes Quad-Rennen

Wenn du dich für eine einmalige, umfassende Versicherungspolice entschieden hast, gibt es einige Dinge, auf die du bei der Suche nach dem optimalen Angebot Wert legen solltest:

  • 24-Stunden-Telefonservice
  • Hohe Deckungssumme
  • Notfallevakuierung inbegriffen
  • Für alle Länder gültig
  • Deckung für verlorenes, beschädigtes oder gestohlenes Eigentum (einschließlich Elektronikgeräten, Schmuck, Gepäck und Dokumenten)
  • Private Unfallversicherung
  • Abdeckung von Stornierungen, einschließlich Flügen, Hotels, Transport

Für ältere Reisende – vor allem für solche, die vorhaben, mindestens dreimal pro Jahr zu verreisen – könnte eine Jahresversicherung die kostengünstigste Variante sein. Abgesehen davon, dass sie eine erschwingliche Abdeckung von Kosten im Zusammenhang mit medizinischer Versorgung und Stornierungen bietet, gibt sie dir auch die beruhigende Gewissheit, auf allen Reisen geschützt zu sein. Normalerweise sind die Leistungen auf 31 aufeinanderfolgende Tage pro Reise beschränkt, aber es gibt auch Policen, die bis zu 60 Tage pro Reise abdecken.

Worauf du achten solltest

Freunde des Extremsports feiern ihr Erlebnis am Ende einer Wildwasser-Rafting-Tour

Es gibt viele falsche Auffassungen in Bezug darauf, welche Kosten abgedeckt sind und welche nicht. Lies das Kleingedruckte immer sorgfältig, um genau zu wissen, wofür du bezahlst – bevor es zu spät ist. Selbst die teuerste und umfangreichste Police ist nicht automatisch die für dich beste Reiseversicherung und deckt eventuell nicht alles ab, was du erwartest. Die folgenden Punkte werden für gewöhnlich durch Reiseversicherungen nicht abgedeckt:

  • Vorerkrankungen (einschließlich zusätzlicher Arzneimittel für zuvor diagnostizierte Beschwerden wie erhöhte Cholesterinwerte, Diabetes, psychische Störungen usw.)
  • Extremsportarten (du kannst aber eine zusätzliche Deckung kaufen, wenn zum Beispiel Bungeejumping oder Wildwasser-Rafting auf deinem Urlaubsprogramm stehen)
  • Vorhersehbare Naturkatastrophen (insbesondere tropische Wirbelstürme oder Hurrikane, die als vorhersehbare Ereignisse mit bekanntem Potenzial für Auswirkungen auf deine Reise eingestuft werden, wenn eine entsprechende Warnung der Unwetterzentrale oder einer anderen Vorhersage-Instanz vorliegt)

Die Suche nach der richtigen Versicherungspolice für deine Reise mag wie ein endloses Unterfangen scheinen, aber mit den richtigen Such-Tools und Informationen kannst du problemlos die beste Option für deinen jeweiligen Trip finden. Große internationale Unternehmen wie Travelex und Allianz sind ideale Ausgangspunkte, um dich über deine Optionen zu informieren. Eine andere Möglichkeit besteht darin, dich beim lokalen Versicherungsanbieter deiner Wahl oder deiner Bank zu erkundigen und ein Angebot einzuholen. Falls du bereits auf Reisen bist und vergessen hast, eine Versicherung abzuschließen, kannst du dich auch an die Botschaft deines Landes an deinem jeweiligen Aufenthaltsort wenden.

Auch Vergleichs-Webseiten wie InsureMyTrip oder SquareMouth bieten sich an, wenn du an einer Aufschlüsselung der unterschiedlichen Angebote oder an detaillierten Bewertungen interessiert bist.

Als frisch gebackener Reiseversicherungs-Experte könntest du eigentlich gleich deinen nächsten Trip planen, oder? Entdecke neue Orte für deine Reiseliste mit der Irgendwo-Suchfunktion von momondo. Wenn du dich auf dem Laufenden halten und cleverer verreisen willst, solltest du einen Blick auf aktuelle Reisetipps von Experten werfen, die du zum Beispiel auf der Inspirations-Seite von momondo findest.