Der momondo Trinkgeld-Index: So viel sollte man in den beliebtesten Reiseländern der Welt geben

Du musst dich entscheiden, ob du dir ein fantastisches Vier-Gänge-Menü in Florenz oder einen luxuriösen Aufenthalt in einem Fünf-Sterne-Hotel in Paris gönnen möchtest? Das ist schwierig! Und zusätzlich zu dem Reiseziel musst du auch noch entscheiden, wie viel Trinkgeld für die Kellnerin oder den Hotelportier angemessen wäre. Die meisten von uns wollen sich beim wundervollen Restaurantpersonal, den freundlichen Taxifahrern und hilfreichen Hotelmitarbeitern, denen wir auf unseren Reisen begegnen, erkenntlich zeigen, indem wir ihnen ein kleines Trinkgeld geben. Aber wie viel ist zu viel, und noch wichtiger: Wie viel ist nicht genug?

Glücklicherweise haben wir die entsprechenden Zahlen für dich in Erfahrung gebracht, sodass du dich voll und ganz darauf konzentrieren kannst, deinen Trip zu genießen. Unser Leitfaden erklärt, wie du in lokalen Restaurants, Hotels oder Taxis mit Trinkgeld umgehen solltest, und nennt außerdem die üblichen Beträge in den 32 Ländern, nach denen auf momondo am häufigsten gesucht wird. Die nach Ländern aufgeführten Zahlen findest du weiter unten im umfassenden momondo Trinkgeld-Index.

Europa

Die meisten Hotel- und Restaurantmitarbeiter in Europa bekommen ein faires Gehalt und sind nicht allein auf freiwillige Trinkgelder angewiesen, um über die Runden zu kommen. Das bedeutet aber natürlich nicht, dass sie etwas gegen eine kleine Zuwendung einzuwenden hätten.

In vielen Ländern runden die Einheimischen den Rechnungsbetrag zum nächsten Euro (bzw. der jeweiligen lokalen Währung) auf oder lassen ein wenig Kleingeld auf dem Tisch liegen, wenn der Service gut war. In ganz Europa ist es besser, Bargeld in der Landeswährung zu geben, statt das Trinkgeld über eine Kreditkarte zu zahlen.

In Skandinavien, das für seine hohen Preise berüchtigt ist, wird selten Trinkgeld gegeben – entsprechende Zuwendungen sind häufig bereits in den Einzelpreisen enthalten. Zugegeben, der Anblick der Gesamtrechnung nach einem Abendessen für zwei oder ein paar Gläsern Bier mit Freunden kann deinen Puls deutlich in die Höhe treiben; aber zumindest kennst du den Preis von Anfang an.

Asien and Ozeanien

Taxifahrer in Bangkok erwarten kein Trinkgeld, haben aber sicherlich nichts dagegen einzuwenden, wenn du den Preis nach der Fahrt um ein paar Baht aufrundest

Taxifahrer in Bangkok erwarten kein Trinkgeld, haben aber sicherlich nichts dagegen einzuwenden, wenn du den Preis nach der Fahrt um ein paar Baht aufrundest

Im vergleichsweise teuren Hongkong kann man Touristen allein daran erkennen, dass sie Trinkgeld geben – weil es nicht den lokalen Gebräuchen entspricht. Auf den Philippinen und in Indonesien hingegen ist Trinkgeld in Restaurants zwar allgemein unüblich, aber Taxifahrer, Sicherheitspersonal und Fremdenführer erwarten einen kleinen Obolus.

In Thailand ist das Trinkgeld bereits in Form einer Servicegebühr enthalten, und man erwartet von dir darüber hinaus keine Zuwendungen.

In manchen Fällen werden dir Kellner und Kellnerinnen begegnen, die häufig mit Touristen zu tun haben und ein Trinkgeld nahelegen oder entsprechende Andeutungen machen. Dies jedoch gilt in den meisten Ländern als aufdringlich, und du solltest am besten lächeln und höflich sein, wenn du kein Trinkgeld geben möchtest.

Australier sind in Sachen Trinkgeld recht entspannt – lass etwas da, wenn du möchtest, und wenn nicht, ist es auch in Ordnung. Du musst dich auf keinen Fall verpflichtet fühlen, Trinkgeld zu geben: Praktisch niemand wird dir böse sein, wenn du einfach nur deine Rechnung bezahlst. Wenn du besonders zufrieden warst oder einfach einen großzügigen Tag hast, reicht es absolut aus, ein paar Dollar dazulassen – man wird es dir aufrichtig danken.

Nordamerika

Amerikaner geben für praktisch alles Trinkgeld: Taxi, Friseur, Einparkservice – die Liste ist lang. In vielen Bundesstaaten wird Arbeit im Dienstleistungsbereich schlecht bezahlt, und Angestellte sind oft vom Trinkgeld abhängig, um einigermaßen gut über die Runden zu kommen.

Wenn du also nicht als unhöflicher und rücksichtsloser Tourist abgestempelt werden willst, solltest du in Restaurants und Bars mindestens 15% Trinkgeld geben.

In Hotels ist es üblich und gern gesehen, Portiers mindestens einen Dollar pro Koffer und Reinigungspersonal zwei bis drei Dollar pro Nacht oder fünf Dollar am Ende des Aufenthalts zu geben. Wenn du eine Trinkgelddose in einer Bar oder einem Café siehst, bist du nicht verpflichtet, Münzen hineinzuwerfen. Wenn du es jedoch tust, sind dir ein aufrichtiges „Danke“ und ein besonders freundliches Lächeln gewiss.

Südamerika

Fühl dich nicht verpflichtet – und übertreib’s nicht. Die Trinkgeldfrage ist weniger problematisch als in den USA oder Kanada

Fühl dich nicht verpflichtet – und übertreib’s nicht. Die Trinkgeldfrage ist in Südamerika weniger problematisch als in den USA oder Kanada

Im Gegensatz zum nördlichen Teil des Kontinents ist Trinkgeld in Südamerika weniger üblich. Guter Service sollte immer mit einem Lächeln und Dankbarkeit belohnt werden, aber es gibt keinerlei Verpflichtung, mehr Geld dazulassen. Wahrscheinlich wirst du hier viel mehr in bar zahlen, und es ist immer in Ordnung, wenn du zum nächsten geraden Schein aufrundest.

Bei Taxifahrten und Beförderung solltest du achtgeben: Manche Taxifahrer und andere Fahrer berechnen gern eine „Service-Pflichtgebühr“ dafür, dass sie dich von A nach B bringen. Sei in solchen Fällen höflich und biete ihnen nur den Betrag an, der dir angemessen erscheint.

Nahost

Aufgrund der recht großen Gemeinschaft von Auswanderern und der zunehmenden Menge von Touristen, die neben den lokalen Einwohnern hier unterwegs sind, gehen die Meinungen zum Thema Trinkgeld im Nahen Osten auseinander.

Während viele Einheimische einfach die 5 bis 15 % an Servicegebühr zahlen, die auf die Rechnung aufgeschlagen werden, geben viele Besucher lieber ein zusätzliches Trinkgeld von bis zu 15 %. In Hotels geht die Servicegebühr häufig direkt ans Hotel und nicht an das Personal. Bei außergewöhnlich gutem Service ist es daher eine nette Geste, der jeweiligen Person direkt ein Trinkgeld zu geben.

Die Trinkgeldkultur kann je nach Land und Situation variieren, aber grundsätzlich solltest du dich für Großzügigkeit niemals schämen. Wenn du also dem Kellner, der dein restliches Essen in einen hübschen Schwan aus Alufolie eingepackt hat, oder dem Reinigungspersonal, das dir ein Extrastück Schokolade aufs Kissen gelegt hat, deine Erkenntlichkeit zeigen willst – nur zu! Ein Überschuss an Karmapunkten hat noch niemandem geschadet.

Denk bei deiner nächsten Reise in ein neues Land an unsere einfachen Trinkgeldrichtlinien – man wird dich als Gast bestimmt zu schätzen wissen.

Richtwerte für Trinkgeld in den beliebtesten Reiseländern der Welt:

(Die Prozentangaben beziehen sich auf den Gesamtbetrag der Rechnung)
Land Taxi Bar Restaurant Hotel**
The best budget holiday destinations of 2015 1 The best budget holiday destinations of 2015 2 The best budget holiday destinations of 2015 3 The best budget holiday destinations of 2015 4
Australien 0-10%* 0-10% 0-10% 0-2 AUD***
Belgien 0-10% 0-10% 0-10% 1-2 EUR
Brasilien 0-10% 0-10% 0-10% 3-4 BRL
Kanada 5-10% 15-20% 15-20% 1-2 CAD
China 0% 0-10% 0% 0 CNY
Dänemark 0-10% 0-10% 0-10% 0-20 DKK
Finnland 0-10% 0-10% 0-10% 0-2 EUR
Frankreich 0-10% 0-10% 0-5% 1-2 EUR
Deutschland 5-10% 0-10% 5-10% 1-2 EUR
Hongkong 0-10% 0-10% 0-10% 0-10 HKD
Indien 0-10% 0-10% 0-10% 35-45 INR
Indonesien 0-10% 0-10% 0-10% 3000-7500 IDR
Italien 0-10% 0-10% 0-10% 1-2 EUR
Malaysia 0-10% 0% 0-10% 0-5 MRY
Mexiko 5-10% 15-20% 10-15% 20-25 MXN
Niederlande 0-10% 0-10% 5-10% 1-2 EUR
Norwegen 0-10% 0-10% 0-10% 0-20 NOK
Philippinen 0-10% 0-10% 0-10% 25-55 PHP
Polen 5-10% 0-10% 10-15% 4-5 PLN
Portugal 0-10% 0-10% 0-15% 1-2 EUR
Rumänien 5-10% 10% 10% 4-5 RON
Russland 5-10% 10-15% 10-15% 60-70 RUB
Singapur 0-10% 0-10% 0-10% 0-1 SGD
Spanien 0-10% 0-10% 0-10% 1-2 EUR
Schweden 0-10% 5-10% 0-10% 0-20 SEK
Schweiz 0-10% 0-10% 0-15% 1-2 CHF
Thailand 0% 0-10% 0% 0-4 THB
Türkei 0-10% 0-10% 5-10% 0-4 TRY
Ukraine 0-10% 0-5% 0-15% 25-30 UAH
Vereinigte Arabische Emirate 0-15% 0-15% 0-15% 0-8 AED
Großbritannien 10-15% 0-10% 10-15% 1-2 GBP
USA 10-15% 15-20% 15-20% 1-2 USD
*In Ländern, deren Trinkgeldspanne bei Null beginnt, ist Trinkgeld entweder 1) allgemein unüblich und deswegen nicht erforderlich oder 2) häufig in Form einer Servicegebühr von 5 bis 15 % auf der Rechnung enthalten
**Die Richtwerte für Hotels verstehen sich pro Koffer (für Portiers) und pro Tag (für Reinigungspersonal)
***Die lokalen Währungskurse basieren auf einer Umrechnung aus EUR in die jeweilige Währung im Oktober 2016
****Die Richtwerte für Restaurants, Hotels und Taxis wurden auf Basis derGlobeTipping-App angegeben. Richtwerte für Bars wurden basierend auf den Informationen von tippingaroundtheworld.com angegeben.

 

 

Entdecke dein nächstes Reiseziel auf momondo und lies unseren Artikel über die besten Apps zum Sprachenlernen, damit du deine Sprachkenntnisse im Urlaub nutzen kannst und unsere Tipps um Einheimische zu treffen